Geht es nicht auch etwas einfacher?, photo taken by ces Polemik. Nach einem halben Jahr in der Wirtschaftsredaktion hat sich so einiges an Vokabular angesammelt – und mir den Kopf verdreht. Eine Ode.

Chef X: «Um kompetitiv zu bleiben, werden wir entlang der gesamten Wertschöpfungskette Effizienzsteigerungen durchführen. Preisanpassungen inklusive.»

Chef Z: «Wir setzen auf eine dynamische und nachhaltige Wachstumsstrategie. Das ist DIE Investition in die Zukunft!»

Chef X: «Nein. Es braucht strukturelle Veränderungen und Kostenoptimierungen. Nur so gelingt es, sich marktorientiert weiterzuentwickeln.»

Chef Z: «Hohe Produktionsstandards und qualitativ hochstehende Produkte sind gefragt. Um aber im Hochpreissegment erfolgreich zu sein, braucht es eines: Innovation!»

Chef X: «Wir haben notabene ein zukunftsorientiertes Innovationsprojekt lanciert. Dieses weist zwar eine erhebliche Kostenbasis auf, doch bin ich überzeugt, dass wir damit in allen Divisionen eine höhere operative Profitabilität erreichen können.»

Chef Z: «Ein organisches Wachstum ist sicher auch möglich. Aber nur, wenn sie die Funktionalität optimieren.»

Chef X: «Das werden wir zu gegebener Zeit sorgfältig prüfen.»

Chef X: «Etwas müssen wir auch noch prüfen, Herr Z. Die Marktkonformität dieses Textes!»

Share Button